Teppich von Bayeux

Aus Bogenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Der Teppich von Bayeux ist ein circa 70 Meter langer und 50cm hoher bestickter Tuchstreifen. Der genaue Zweck dieses "Teppichs" ist nicht genau geklärt, ebenso der Auftraggeber.

Es gibt Vermutungen das der Teppich in der Kirche von Bayeux gehangen haben könnte. Diese Vermutung ist aber nicht gesichert.

Aufgrund seiner unter anderem geschichtlichen Darstellungen ist der Teppich von Bayeux für Historiker sehr interessant.

Arbeit

Bei dem Teppich handelt es sich um insgesamt acht miteinander verbundenen Leinenstücken, die mit gefärbten Wollfäden bestickt sind.

Die Ränder sind mit Ornamenten bestickt, sowie mit erläuternde Inschriften in lateinischer Sprache. Der Hauptbereich zeigt die Vorgeschichte bis zur Schlacht von Hastings 1066.

Bogenschützen

Der Teppich von Bayeux ist auch für historisch interessierte Bogenschützen von besonderem Interesse. Es werden in den Schlachtszenen ein paar Bogenschützen gezeigt. So einmal direkt im Hauptbereich, wo auch verschiedene Köcher-Trageweisen zu sehen sind. Es überwiegt hier aber der Seitenköcher.

Im weiteren Verlauf sind viele kleine Abbildungen von Bogenschützen im unteren Randbereich zu sehen.

Links